EHC Bregenzerwald muss auf Goaliesuche gehen

Sport / 02.11.2015 • 21:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Kopf schmerzt, aber es schmeckt schon wieder: David Mitgutsch und Viktor Scherrieble. Foto: EHC
Der Kopf schmerzt, aber es schmeckt schon wieder: David Mitgutsch und Viktor Scherrieble. Foto: EHC

Dornbirn. (VN-ko) Viele Nachwehen beim EHC Bregenzerwald nach dem 6:4-Erfolg gegen die rustikal anfahrenden Kitzbüheler. Mit Viktor Scherrieble und David Mitgutsch landeten gleich zwei Spieler im Krankenhaus. Bei den Wäldern machte man als Urheber für die Verletzungen immer den gleichen Übeltäter aus: Henrik Hochfilzer, die Nummer elf bei den Tirolern. „Bereits in Kitzbühel hat er unseren Torhüter unfair attackiert“, sagt Obmann Guntram Schedler. Scherrieble fällt drei Wochen aus, Trainer Alex Stein muss nun auf Goaliesuche gehen.