Der Sport als ein verbindendes Element

03.11.2015 • 22:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Altach. (VN-cha) Ein Fußballspiel kann nicht die Lösung für die Flüchtlingsthematik sein, aber es kann aufzeigen, dass der Sport grenzüberschreitend ist. Unter diesem Aspekt treffen am kommenden Montag (18.30 Uhr) in der Cashpoint-Arena zwei Teams mit aktiven und ehemaligen Sportlern aufeinander. Ziel ist es, die heimischen Institutionen, die sich Tag für Tag mit der Flüchtlingsthematik auseinandersetzen, zumindest finanziell ein wenig zu unterstützen. Die Sportfans erwartet aber nicht nur ein unterhaltsamer Abend mit vielen Interviews und schönen Toren, es gibt auch eine Tombola mit privaten Erinnerungsstücken aus dem Fundus der Sportler.