FIFA bestimmt neutralen Platz

Sport / 04.11.2015 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

zürich. Palästinas Nationalmannschaft muss ihre Spiele in der WM-Qualifikation gegen Saudi-Arabien und Malaysia auf neutralem Platz austragen. Dies entschied der Weltverband FIFA, nachdem sich die Saudis geweigert hatten, zum Auswärtsmatch in den umstrittenen palästinensischen Autonomiegebieten anzutreten. Die FIFA forderte Palästina auf, für die beiden Partien einen neutralen Austragungsort im asiatischen Raum zu benennen.