Karim Benzema der Erpressung beschuldigt

Sport / 05.11.2015 • 20:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

paris. Frankreichs Stürmer-Star Karim Benzema drohen in einer Erpressungsaffäre um ein Sex-Video schwere Strafen. Ein Untersuchungsrichter in Versailles bei Paris ordnete die Eröffnung eines Anklageverfahrens gegen den 27-jährigen Fußball-Torjäger an, wie die französische Justiz mitteilte. Der Anwalt Benzemas sagte, sein Mandant sei unschuldig. In Frankreich wird bei einem Anklageverfahren entschieden, ob der Beschuldigte tatsächlich auf die Anklagebank muss.

Der Stürmer des spanischen Rekordmeisters Real Madrid wird beschuldigt, bei der Erpressung von Nationalteamkollege Mathieu Valbuena mit einem Sex-Video als Komplize agiert und für die Haupttäter vermittelt zu haben. Laut einer Mitteilung der Justiz droht Benzema im Falle einer Verurteilung eine Haftstrafe „von mindestens fünf Jahren“. Benzema darf Valbuena bis auf Weiteres weder treffen noch sprechen.