Paris ist kein guter Boden für Roger Federer

Sport / 05.11.2015 • 22:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Paris. Für Roger Federer war im Achtelfinale des Masters-1000-Tennisturniers in Paris-Bercy Endstation gewesen. Der 34-Jährige unterlag dem US-Aufschlagspezialisten John Isner (Nr. 13) nach Abwehr von drei Matchbällen 6:7(3), 6:3, 6:7(5). Damit erreichte der Eidgenosse bei nunmehr zwölf Teilnahmen „nur“ drei Mal das Halbfinale in Bercy.