Gnadenfrist für Mourinho endet

Sport / 06.11.2015 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Das Beibehalten des Punkteschnitts in den bisherigen elf Runden von exakt 1,0 und damit ein Remis gegen den Tabellennachbarn wird für Chelsea zu wenig sein, um Klub-Eigentümer Roman Abramowitsch milde zu stimmen. So endet gegen den Arnautovic-Klub Stoke City die Gnadenfrist des russischen Milliardärs für Coach José Mourinho. Dabei ist der Portugiese gar nicht auf der Bank, weil er seine Sperre absitzen muss.