Özcan mit Ingolstadt bei Gladbach gefordert

Sport / 06.11.2015 • 22:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der FC Bayern will gegen Stuttgart neue Siegesserie starten.

Schwarzach. Ralph Hasenhüttl mochte gar nicht mehr aufhören mit seiner Schwärmerei über die Mannschaft mit dem aktuell erfolgreichsten Lauf in der Bundesliga. Minutenlang rühmte der Trainer des FC Ingolstadt die unter (Noch-)Interimstrainer André Schubert zuletzt sechsmal nacheinander siegreichen Gladbacher. „Sie haben alles weggeschossen, mit drei, vier Toren Unterschied“, sagte Hasenhüttl. Nicht zuletzt setzt er auf seinen so sicheren Torhüter Ramazan Özcan.

In München soll eine neue Siegesserie beginnen, wenn Alaba und Co. den VfB Stuttgart empfangen.

Fußball

Deutschland, Bundesliga

12. Spieltag

Hannover 96 – Hertha BSC Berlin 1:3 (0:1)

40.200 Zuschauer. Torfolge: 33. 0:1 Kalou, 60. 0:2 Kalou, 70. 1:2 Kiyotake, 87. 1:3 Kalou

Deutschland, 2. Bundesliga

14. Spieltag

Karlsruher SC – VfL Bochum 3:0 (1:0)

15.600 Zuschauer. Torfolge: 33. 1:0 Diamantakos, 46. 2:0 Yamada, 77. 3:0 Barry

Bei Karlsruhe saß Erwin „Jimmy“ Hoffer auf der Bank, Ylli Sallahi stand nicht im Aufgebot.

SpVgg Greuther Fürth – Arminia Bielefeld 0:0

9110 Zuschauer

Bei Greuther Fürth war Robert Zulj 90 Minuten im Einsatz.

FSV Frankfurt – SV Sandhausen 0:1 (0:0)

4084 Zuschauer. Tor: 82. 0:1 Linsmayer

Bei Frankfurt saß Lukas Gugganig auf der Erstzbank. Bei Sandhausen spielte Marco Knaller im Tor, auch Stefan Kulovits war 90 Minuten im Einsatz.