Ländle-Klubs im Doppelpack siegreich

08.11.2015 • 21:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Beata Horvath hält nach drei Partien bei 39 Skorerpunkten. VN/DS
Beata Horvath hält nach drei Partien bei 39 Skorerpunkten. VN/DS

Schwarzach. (VN-jd) Maximale Ausbeute für die beiden heimischen Vertreter in der zweien Volleyball-Bundesliga West. Die Damen des VC Raiffeisen Dornbirn setzten sich nach 84 Minuten Spielzeit zu Hause gegen die TI Volley 2 mit 3:1-Sätzen (16:25, 25:16, 25:18, 25:13) durch und sind damit zur Halbzeit der Hinrunde des Grunddurchgangs erster Verfolger von Leader Mils. Über seinen ersten Sieg mit den Wolfurter Herren durfte sich Neocoach Attila Besenyei freuen. Im Duell der Nachzügler setzte sich die Equipe aus der Hofsteiggemeinde im Gastspiel bei Schlusslicht PSV Salzburg nach 71 Minuten mit 3:0 (25:18, 25:19, 25:19) durch.

Volleyball

2. Bundesliga West Damen 2015/2016

VC Raiffeisen Dornbirn – TI volley 2 3:1 (-16, 16, 18, 13)

Punkte VC Raiffeisen Dornbirn: Horvath 14, Immler 12, Hörburger 8, Häfele, Meier je 6, Faistauer, Tuluk je 3, Meusburger 2, Hefel, Sindler je 1

Tabelle: 1. VC Mils 3 3 0 9: 1 9

2. VC Raiffeisen Dornbirn 3 2 1 6: 4 6

3. UVV Seekirchen 3 2 1 7: 7 4

4. SU Inzing 3 0 3 6: 9 3

5. TV Oberndorf 3 1 2 5: 8 3

6. TI volley 2 3 1 2 4: 8 2

Nächste Runden: VC Raiffeisen Dornbirn – SU Inzing, 14. 11., 19 Uhr, UVV Seekirchen – VC Raiffeisen Dornbirn, 21. 11., 20 Uhr.

2. Bundesliga West Herren 2015/2016

PSV Salzburg – Raiffeisen VC Wolfurt 0:3 (-18, -19, -19)

Punkte Raiffeisen Wolfurt: Metzler, Defranceschi je 12, Simon Kritzinger 7, Wanner 6, Aaron Kritzinger 5, Vonach, Reiter je 3, Mohr 1

Tabelle: 1. VC Mils 3 2 1 6: 4 6

2. Hypo Tirol 2 1 1 0 3: 0 3

3. UVC Ried/Innkreis 1 1 0 3: 0 3

4. Raiffeisen VC Wolfurt 2 1 1 4: 3 3

5. PSV Salzburg 3 0 3 0: 9 0

Nächste Runde: Raiffeisen VC Wolfurt – Hypo Tirol 2, 14. 11., 16.30 Uhr (Messe-Ballsporthalle), UVC Ried – Raiffeisen VC Wolfurt, 21. 11, 18 Uhr, Raiffeisen VC Wolfurt – VC Mils, 6. 12., 14 Uhr.