Nach dem perfekten Start den Faden total verloren

08.11.2015 • 22:11 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Matevz Bajuk (vorne) und Rene Nichterwitz setzten ihren Erfolgslauf im ersten Herren-Doppel fort. Foto: steurer
Matevz Bajuk (vorne) und Rene Nichterwitz setzten ihren Erfolgslauf im ersten Herren-Doppel fort. Foto: steurer

Wolfurt unterliegt Pressbaum zu Hause mit 2:6. Feldkirch feiert 7:1-Kantersieg gegen Aufsteiger.

Schwarzach. (VN-jd) Nach Siegen in Kärnten (5:3) und Linz (6:2) bzw. der knappen 3:5-Niederlage bei Meister Mödling musste der Raiffeisen UBSC Wolfurt bei seiner Saison-Heimpremiere einen herben Rückschlag hinnehmen. Gegen den ASV Pressbaum musste sich der Vorjahrs-Dritte aus dem Ländle am Ende klar mit 2:6 geschlagen geben. Dabei hatte die Partie perfekt begonnen: Im ersten Herren-Doppel setzten Matevz Bajuk/Rene Nichterwitz gegen die bis dato ungeschlagenen Bulgaren Peyo Boychinov/ Daniel Nikolov mit 21:16, 21:16 ihren Erfolgslauf fort und Matthias Bertsch/Jan Sedlmayr stellten mit ihrem Sieg im zweiten Herren-Doppel auf 2:0. Doch dann geriet das Spiel der Gastgeber ins Stottern und alle weiteren sechs Partien gingen verloren. „In Summe war der Sieg für Pressbaum verdient. Wir konnten einfach nicht unser Leistungspotenzial abrufen und der Gegner hat dies genützt. Wir haben in puncto Aufstellung zu viel riskiert. Doch so ist es eben. Einmal geht der Poker auf und diesmal ging es daneben“, so Wolfurt-Sportchef Michael Vonmetz nüchtern.

Die Ex-Wolfurterin und Olympiakandidatin Elisabeth Baldauf war erstmals für den BSC Linz im Einsatz und trug mit Siegen im Einzel bzw. Mixed (mit Miha Horvat) maßgeblich zum 5:3-Auswärtserfolg der Oberösterreicher in Kärnten bei.

BCM-Youngsters zeigten auf

Seiner Favoritenrolle souverän gerecht wurde der BC Montfort Feldkirch in der 2. Bundesliga. Ohne die Legionäre Aljosa und Urban Turk gab es gegen Aufsteiger Korneuburg einen ungefährdeten 7:1-Heimsieg. Eine Talentprobe lieferten dabei Yutaka Amann und Kilian Meusburger (beide 14) ab, die bei ihrem Debütsieg in der Bundesliga ohne Satzverlust blieben. Die gute Arbeit von Trainerin Verena Fastenbauer wird durch zwei BCM-Aktive unterstrichen: Michael Giesinger (18) konnte bislang alle vier Partien im zweiten Herren-Einzel siegreich beenden und gab dabei nur einen Satz ab, und Natalie Herbst (17) hält im Einzel bei drei Siegen und einer Niederlage.

Kilian Meusburger (vorne) und Yutaka Amann. Foto: steurer
Kilian Meusburger (vorne) und Yutaka Amann. Foto: steurer

Badminton

1. Bundesliga 2015/16 Internet: www.badminton.at

Grunddurchgang, 4. Runde

Raiffeisen UBSC Wolfurt – ASV Pressbaum 2:6 (6:12)

Matevz Bajuk/Rene Nichterwitz – Daniel Nikolov/Peyo Boychinov 21:16, 21:16, Mathias Bertsch/Jan Sedlmayr – Ralpg Bittenauer/Ivan Panev 21:17, 22:20, Tina Kodric/Janine Lais – Nina Sorger/Sonja Langthaler 12:21, 18:21, Matevz Bajuk – Peyo Boychinov 10:21, 19:21, Rene Nichterwitz – Daniel Nikolov 15:21, 18:21, Janine Lais – Sonja Langthaler 21:17, 14:21, 16:21, Jan Sedlmayr – Ivban Panev 15:21, 18:21, Tina Kodric/Mathias Bertsch – Nina Sorger/Ralph Bittenauer 16:21, 21:10, 13:21.
Tabelle: 1. AS Mödling (TV) 4 4 0 0 23: 9 49:22 8

2. ASV Pressbaum 4 2 1 1 17:15 38:36 5

3. BSC 70 Linz 4 2 0 2 18:14 41:33 4

4. Raiffeisen UBSC Wolfurt 4 2 0 2 14:10 30:24 4

5. WHB Wien 4 0 2 2 9:23 24:50 2

6. ASKÖ Kärnten 4 0 1 3 13:19 33:44 1

Erklärung: Die Top 4 nach der einfachen Hin- und Rückrunde bestreiten das Halbfinale.

Nächste Runde: Raiffeisen UBSC Wolfurt – WBH Wien, 5. 12., 15 Uhr

2. Bundesliga 2015/16

Grunddurchgang, 4. Runde

BC Montfort Feldkirch – Union Racketlon Korneuburg 7:1 (15:3)

Fabian Steurer/Daniel wolf – Andras Nemeth/Sascha Weninger 21:11, 21:16, Yutaka Amann/Kilian Meusburger – Peter Hofmann/Michael Hofmann 21:17, 21:18, Leonie Stenek/Natalie Herbst – Antonia Meinke/Carina Meinke 21:16, 21:13, Fabian Steurer – Andras Nemeth 21:8, 12:21, 15:21, Michael Giesinger – Sascha Weninger 21:6, 21:8, Natalie Herbst – Carina Meinke 21:8, 25:23, Matjaz Adler – Peter Hofmann 21:13, 21:17, Sabine Ferner/Daniel Wolf – Antonia Meinke/Michael Hofmann 18:21, 21:16, 21:14.

Tabelle: 1. ASKÖ Traun 4 4 0 0 24: 8 53:22 8

2. BC Montfort Feldkirch 4 3 0 1 24: 8 53:24 6

3. UBC Vorchdorf 4 2 0 2 15:17 37:41 4

4. BC Alkoven 4 2 0 2 12:20 31:44 4

5. Union Ohlsdorf 4 0 1 3 12:20 32:45 1

6. Union Racketlon Korneuburg 4 0 1 3 9:23 22:52 1

Erklärung: Die Top-2 im Grunddurchgang der 2. Bundesliga qualifizieren sich für die Auf-/Abstiegsrunde.

Nächste Runde: BC Montfort Feldkirch – Union Ohlsdorf, 5. 12., 15 Uhr