Negativserie der Lions zeigt sich hartnäckig

08.11.2015 • 21:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Klare 75:94-Niederlage für Dornbirner Basketballer in Radenthein.

Radenthein. (VN-jd) Die Raiffeisen Dornbirn Lions konnten bei ihrem Gastspiel in Radenthein die „Granaten“ nicht entschärfen. Mit 75:94 mussten die Löwen aus der Messestadt bei den Garnets in Kärnten die sechste Niederlage hinnehmen und bleiben weiter Schlusslicht in der 2. Basketball-Bundesliga. Bis zur Pause (40:40) konnte das Team von Neocoach Dejan Ljubinkovic die Partie offen gestalten. Die Umstellung auf die Zonenverteidigung, bedingt durch Fouls, sorgte für die Vorentscheidung. Mit einem 14:2-Lauf entschieden die Garnets das dritte Viertel mit 32:15 für sich und lagen 72:55 vorne. Trotz aller Bemühungen konnten die Lions den Rückstand nicht mehr wettmachen. „Bis zum Heimspiel gegen KOS sollten wir uns finden und die Umstellungen des neuen Trainers greifen“, so Kotrainer Philipp Nägele zweckoptimistisch.

Basketball

Zweite Bundesliga der Männer 2015/16 Internet: www.basketballaustria.at

Grunddurchgang, 8. Runde

WSG Radenthein Garnets – Raiffeisen Dornbirn Lions 94:75 (40:40)

(18:20, 22:20, 32:15, 22:20)

Raiffeisen Dornbirn Lions: Gerstendörfer 1, Stadelmann 13, Dodig 10, Jakupi 6, Atterbigler 12, Kevric, Gintschel 5, Thaler 10, Tobar 18, Hünermann

Tabelle: 1. BK Mattersburg Rocks 7 7 0 567: 447 14

2. Dragons St. Pölten 7 6 1 565: 467 12

3. UKJ Mistelbach Mustangs 7 5 2 584: 566 10

4. Vienna D. C. Timberwolves (TV) 7 4 3 566: 532 8

5. WSG Radenthein Garnets 7 4 3 568: 543 8

6. KOS Celovec Klagenfurt 7 3 4 517: 479 6

7. Wörthersee Piraten Klagenfurt 8 3 5 580: 644 6

8. Basket Flames Vienna 8 3 5 542: 612 6

9. Villach Raiders 7 2 5 456: 527 4

10. BBU Salzburg 8 2 6 564: 631 4

11. Raiffeisen Dornbirn Lions 7 1 6 522: 583 2

Restprogramm der Lions in der Hinrunde: Raiffeisen Dornbirn Lions – KOS Celovec Klagenfurt, 21. 11., 18.30 Uhr, Dragons St. Pölten – Raiffeisen Dornbirn Lions, 29. 11., 17 Uhr, Raiffeisen Dornbirn Lions – Villach Raiders, 5. 12., 18.30 Uhr.