Astana fährt, steht aber unter Beobachtung

Sport / 09.11.2015 • 21:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Aigle. Das kasachische Team Astana um den früheren Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali darf auch 2016 in der World-Tour-Serie mitfahren, bestätigte der Radsport-Weltverband. Die UCI hatte zunächst den Lizenzentzug empfohlen, nachdem es 2014 fünf positive Dopingtests gegeben hatte. Das Team muss sich an Auflagen der Sport-Universität Lausanne halten.