Der Drahtzieher der Fußball-Korruption

Sport / 10.11.2015 • 20:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ex-FIFA-Vize Jack Warner Foto: ap
Ex-FIFA-Vize Jack Warner Foto: ap

Selbst die FIFA hat Jack Warner als Ganoven abgestempelt und lebenslang gesperrt.

Schwarzach. Der frühere FIFA-Vizepräsident aus Trinidad und Tobago habe in seiner Zeit als Funktionär eine Hauptrolle beim Anbieten, Annehmen und Akzeptieren von illegalen Zahlungen gespielt. „Jack Warner verübte fortwährend und wiederholt verschiedene Vergehen, während er bei der FIFA und der CONCACAF als Funktionär verschiedene hochrangige und einflussreiche Ämter bekleidete“, schrieb die Kommission über den 72-Jährigen. 2011 war Warner, der in seiner Heimat gegen die Auslieferung in die USA ankämpft, nach Bestechungsvorwürfen im Zuge der FIFA-Präsidentschaftskandidatur von Mohamed bin Hammam zurückgetreten. Danach hatte im Zuge der Ermittlungen gegen Joseph S. Blatter auch noch ein Vorgang aus dem Jahr 2005 für Brisanz gesorgt.