Diack tritt aus dem IOC zurück

11.11.2015 • 21:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Lamine Diack nahm bei den Olympiern den Hut. Foto: APA
Lamine Diack nahm bei den Olympiern den Hut. Foto: APA

Lausanne. Der frühere IAAF-Präsident Lamine Diack ist als Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees zurückgetreten. Der Senegalese, der unter Korruptionsverdacht steht, reagierte damit auf die vorläufige Suspendierung durch das IOC-Exekutivkomitee. Er soll Dopingfälle vertuscht und dafür hohe Summen als Gegenleistung kassiert haben. Die französische Justiz hat Anklage gegen den 82-Jährigen wegen Bestechlichkeit und Geldwäsche erhoben.