Heute geht in der EBEL die Probephase zu Ende

11.11.2015 • 21:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. (VN-ko) In der Erste Bank Eishockeyliga geht mit 12. November das erste Transferfenster zu. Ab Mitternacht gilt die 60-Punkte-Obergrenze, damit ist die Try-out-Phase zu Ende. Am ersten Spieltag nach der Länderspielpause muss der EBEL die aktuelle Kaderliste übermittelt werden. Jeder danach neu gemeldete Spieler gilt als Tauschvorgang. Die Wechselmöglichkeiten wurden von drei auf vier erhöht, zwei davon müssen aber Inländer betreffen. Legionärsänderungen bleiben mit drei gedeckelt.

Dornbirn wird den Try-out-Vertrag mit Torhüter Florian Hardy verlängern, das Punktekonto ist mit 59,5 fast zur Gänze ausgereizt. Verteidiger Nick Crawford ist nach seiner Schulteroperation wieder ins Training eingestiegen, die Verletzung von Martin Grabher Meier ist im Abklingen begriffen.