Hohenems ist erster Verfolger des Leaders

Sport / 11.11.2015 • 22:37 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Georg Fröwis ist bei der Team-EM in Island dabei. Foto: privat
Georg Fröwis ist bei der Team-EM in Island dabei. Foto: privat

Schwarzach. (VN-jd) In Mattersburg erfolgte der Auftakt der Schach-Bundesligen. Die Damen des SK Dornbirn, die sich letzte Saison gleich bei der ersten Teilnahme die nationale Krone sicherten, feierten dabei Siege gegen Mayrhofen/Zell/Zillertal (2,5:1,5) bzw. St. Veit (2,5:1,5), lediglich gegen Titelfavorit Pamhagen mussten sich Julia Novkovic und Co. mit 0,5:3,5 geschlagen geben. Erfolgreichste Akteurin der Messestädterinnen, nach der ersten Sammelrunde auf Platz sechs in der Tabelle, war Neuzugang Jana Breder mit 2,5 Punkten in drei Partien.

Bei den Herren ist 2014-Titelträger SK Hohenems nach dem ersten Kräftemessen in seiner 21. Saison in der höchsten österreichischen Spielklasse nach drei Siegen und einer 2,5:3,5-Niederlage gegen Wulkaprodersdorf in Mattersburg erster Verfolger von Titelfavorit Maria Saal.Sasa Martinovic (drei Punkte in vier Partien), Eduardas Rozentalis (2,5 aus 4) und Georg Fröwis (2,5 aus 3) waren die eifrigsten Punktesammler. Fröwis nimmt ab morgen bis 22. November an der Team-EM in Island teil.

Aufsteiger SK Sparkasse Götzis, bereits 2004 in der 1. Bundesliga, erreichte bei seinem Comeback je einen Sieg und ein Remis bzw. zwei Niederlagen und liegt in der Tabelle auf Rang sieben.

Schach

1. Bundesliga Damen 2015/16 Internet: www.schachbundesliga.at

1. Sammelrunde (Runden 1 bis 3) in Mattersburg

SK Dornbirn – SPG Mayrhofen/Zell/Zillertal 2,5:1,5

WFM Julia Novkovic – Judith Fuchs 0,5:0,5, Annika Fröwis – Anna-Lena Schnegg 0:1, Jana Breder – Karin Schnegg 1:0, Martha Pilsan – Vanessa Röck 1:0.

SV St. Veit/Glan – SK Dornbirn 1,5:2,5

Stefanie Duessler – WFM Julia Novkovic 0,5:0,5, WMK Laura Tarmastin – Annika Fröwis 0:1, Maria Krassnitzer – Jana Breder 0:1, Alexandra Kogler – Martha Pilsan 1:0.

SK Dornbirn – ASVÖ Pamhagen 0,5:3,5

WFM Julia Novkovic – WGM Regina Theissl-Pokorna 0:1, Annika Fröwis – EGM Julia Kochetkova 0:1, Jana Breder – WFM Elisabeth Hapala 0,5:0,5, Martha Pilsan – WMK Renata Kosc 0:1.

Tabelle Sp S R N W2 W1

1. ASVÖ Pamhagen 3 3 0 0 10,0 6

2. ASVÖ Wulkaprodersdorf 3 2 1 0 7,5 5

3. SPG Steyr I 3 2 0 1 8,5 4

4. Schach ohne Grenzen 3 2 0 1 8,0 4

5. tschaturanga Wien 3 1 2 0 7,0 4

6. SK Dornbirn (TV) 3 2 0 1 5,5 4

7. SPG Mayrhofen/Zell/Zillertal 3 1 0 2 5,0 2

8. SPG Feldbach/Kirchberg 3 1 0 2 4,0 2

9. SV Extraherb Graz 3 1 0 2 4,0 2

10. SC Chessgraz 3 1 0 2 3,5 2

11. SV St. Veit/Glan 3 0 1 2 5,0 1

12. SK Baden 3 0 0 3 4,0 0

Erklärung: W2 . . . Spielepunkte; W1 . . . Matchpunkte

Die weiteren Termine

2. Sammelrunde (Runden 4/5): 26./27. 2. in St. Veit/Glan

3. Sammelrunde (Runden 6/7): 16./17. 4. in Graz

1. Bundesliga 2015/16

1. Sammelrunde (Runden 1 bis 4) in Mattersburg

SK Hohenems – ASVÖ Wulkaprodersdorf 2,5:3,5

GM Falko Bindrich – IM Ilja Schneider 0:1, GM Eduardas Rozentalis – GM Andrei Maksimenko 0,5:0,5, GM Sasa Martinovic – IM Lars Thiede 0,5:0,5, IM Dennis Breder – IM Dennes Abel 0:1, IM Valery Atlas – IM Friedrich Karl Volkmann 1:0, IM Marco Baldauf – FM Joachim Wallner 0,5:0,5

SK Maria Saal – SK Sparkasse Götzis 3,5:2,5

GM Markus Ragger – IM Nico Georgiadis 0,5:0,5, GM Borki Predojevic – IM Jaroslaw Krassowizkij 1:0, GM Rainer Buhmann – IM Tobias Hirneise 1:0, IM Mario Schachinger – IM Amadeus Eisenbeiser 0:1, FM Georg Halvax – FM Dmitrij Anistratov 0:1, IM Zan Tomazini – Carlos Quintero Ortega 1:0.

ASVÖ Wulkaprodersdorf – SC Sparkasse Götzis 3,0:3,0

IM Ilja Schneider – IM Nico Georgiadis 0,5:0,5, GM Andrei Maksimenko – IM Jaroslaw Krassowizkij 0:1, IM Lars Thiede – IM Tobias Hirneise 0:1, IM Dennes Abel – IM Amadeus Eisenbeiser 0,5:0,5, IM Friedrich Karl Volkmann – FM Dmitrij Anistratov 1:0, FM Joachim Wallner – NM Peter Mittelberger 1:0.

SK Hohenems – SIR Salzburg 3,5:2,5

GM Falko Bindrich – GM Stefan Bromberger 0,5:0,5, GM Eduardas Rozentalis – IM Leon Mons 1:0, GM Sasa Martinovic – GM Michael Prusikin 1:0, IM Valery Atlas – IM Alexander Seyb 0,5:0,5, IM Georg Fröwis – FM Christian Schramm 0,5:0,5, IM Marco Baldauf – Alexander Hilverda 0:1.

SIR Salzburg – SK Hohenems 2,0:4,0

GM Rafal Antoniewski – GM Falko Bindrich 0,5:0,5, GM Marin Bosiocic – GM Eduardas Rozentalis 0,5:0,5, GM Davor Rogic – GM Sasa Martinovic 0,5:0,5, FM Thorben Koop – IM Dennis Breder 0:1, GM Lev Gutman – IM Valery Atlas 0,5:0,5, IM Leon Mazi – IM Georg Fröwis 0:1.

SK Sparkasse Götzis – SK Ottakring 3,5:2,5

IM Nico Georgiadis – GM Michal Krasenkow 1:0, IM Jaroslaw Krassowizkij – FM Valentin Dragnex 1:0, IM Tobias Hirneise – GM Roland Schmaltz 0,5:0,5, IM Amadeus Eisenbeiser – FM Christoph Meszaros 1:0, FM Dmitrij Anistratov – FM Hartmuth Beck 0:1, Carlos Quintero Ortega – FM Gernod Beckhuis 0:1.

SK Jenbach – SK Sparkasse Götzis 3,5:2,5

GM Andrei Volokitin – IM Nico Georgiadis 0,5:0,5, GM Christian Bauer – IM Jaroslaw Krassowizkij 0:1, GM Philipp Schlosser – IM Tobias Hirneise 1:0, GM David Shengelia – IM Amadeus Eisenbeiser 1:0, IM Oliver Lehner – FM Dmitrij Anistratov 1:0, IM Thomas Reich – NM Peter Mittelberger 0:1.

SK Hohenems – SK Absam 5,0:1,0

GM Falko Bindrich – GM Emil Sutovsky 0,5:0,5, GM Eduardas Rozentalis – GM Thomas Luther 0,5:0,5, GM Sasa Martinovic – IM Bernhard Bayer 1:0, IM Dennis Breder – GM Goran Dizdar 1:0, IM Georg Fröwis – GM Arkadij Rotstein 1:0, IM Marco Baldauf – FM Klaus De Francesco 1:0.

Tabelle Sp S R N W2 W1

1. SK Maria Saal 4 4 0 0 18,5 8  

2. SK Hohenems 4 3 0 1 15,0 6

3. ASVÖ Wulkaprodersdorf 4 2 2 0 13,5 6

4. SK Absam 4 2 1 1 14,5 5

5. SV St. Veit/Glan 4 2 1 1 13,0 5

6. SK Jenbach (TV) 4 2 1 1 13,0 5

7. SK Sparkasse Götzis 4 1 1 2 11,5 3

8. SPG Grieskirchen/Bad Schallerbach 4 1 1 2 8,0 3

9. SIR Salzburg 4 0 2 2 11,0 2

10. SK Ottakring 4 1 0 3 10,5 2

11. SPG Sauwald 4 1 0 3 8,0 2

12. SV Rapid Feffernitz 4 0 1 3 7,5 1

Modus: Pro Runde werden sechs Einzelpartien ausgetragen; nach den elf Runden gibt es drei Absteiger; für einen Sieg (6:0, 5:1, etc.) gibt es zwei Matchpunkte (Wtg 1 in der Tabelle) für den Sieger und keinen für den Verlierer, bei einem Remis (3:3) erhalten beide Teams je einen Matchpunkt

Die weiteren Termine

2. Sammelrunde (Runden 5 bis 8): 25. bis 28. 2. in St. Veit/Glan

3. Sammelrunde (Runden 9 bis 11): 31. 3. bis 2. 4. in Jenbach