Gemeinsame Sache der Vorarlberger Klubs

12.11.2015 • 21:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mathias Metzler führt aktuell die Skorerliste an. Foto: vn/Stiplovsek
Mathias Metzler führt aktuell die Skorerliste an. Foto: vn/Stiplovsek

Dornbirn. (VN-jd) Volleyballsport im Doppelpack gibt es morgen in der Messe-Ballsporthalle in Dornbirn zu sehen. Erstmals in dieser Saison machen die heimischen Klubs der 2. Bundesliga West gemeinsame Sache und absolvieren ihre Partien an einem Ort. Den Auftakt machen ab 16.30 Uhr die Herren des Raiffeisen VC Wolfurt, die gegen das Fohlenteam von Hypo Tirol von der Papierform her als klarer Außenseiter ins Rennen gehen.

Im Gegensatz dazu gehen die Damen des VC Raiffeisen Dornbirn ab 19 Uhr als Favorit in die Partie gegen Inzing. Während die Equipe von Coach Ludwig Horvath zuletzt mit zwei Siegen aufzeigen konnte, sind die Tiroler bei Halbzeit der Hinrunde des Grunddurchgangs nach drei 2:3-Niederlagen noch ohne Sieg.

Volleyball

2. Bundesliga West Damen 2015/2016

VC Raiffeisen Dornbirn – SU Inzing morgen, 19 Uhr

Messe-Ballsporthalle

Tabelle: 1. VC Mils 3 3 0 9: 1 9

2. VC Raiffeisen Dornbirn 3 2 1 6: 4 6

3. UVV Seekirchen 3 2 1 7: 7 4

4. SU Inzing 3 0 3 6: 9 3

5. TV Oberndorf 3 1 2 5: 8 3

6. TI volley 2 3 1 2 4: 8 2

Restprogramm in diesem Kalenderjahr: UVV Seekirchen – VC Raiffeisen Dornbirn, 21. 11., 20 Uhr, VC Raiffeisen Dornbirn – VC Mils, 6. 12., 15 Uhr, TV Oberndorf – VC Raiffeisen Dornbirn, 12. 12., 17 Uhr.

2. Bundesliga West Herren 2015/2016

Raiffeisen VC Wolfurt – Hypo Tirol 2 morgen, 16.30 Uhr

Messe-Ballsporthalle

Tabelle: 1. VC Mils 3 2 1 6: 4 6

2. Hypo Tirol 2 1 1 0 3: 0 3

3. UVC Ried/Innkreis 1 1 0 3: 0 3

4. Raiffeisen VC Wolfurt 2 1 1 4: 3 3

5. PSV Salzburg 3 0 3 0: 9 0

Restprogramm in diesem Kalenderjahr: UVC Ried – Raiffeisen VC Wolfurt, 21. 11, 18 Uhr, Raiffeisen VC Wolfurt – VC Mils, 6. 12., 14 Uhr.