Wiesberger ist mit dem Start nicht zufrieden

12.11.2015 • 20:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schanghai. Bernd Wiesberger kommt auf der Finalserie der European Golf-Tour nicht richtig in Schwung. Auf der vorletzten Station im Lake Malaren Club bei Schanghai begann der 30-Jährige mit 71 Schlägen, war damit 38. Die beste Runde gelang Sergio Garcia mit 64. Wiesberger verbuchte auf den 18 Löchern ein Bogey und zwei Birdies und war nicht wirklich zufrieden. „Ich spiele solides Golf, aber ich bekomme den Ball auf den Greens einfach nicht ins Loch“, schrieb Wiesberger auf Facebook. Er hoffe, dass sich das Blatt noch wende, meinte der Burgenländer. „Langsam wird‘s nämlich etwas frustrierend.“