Sport / 13.11.2015 • 20:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Rapid-Präsident Michael Krammer hat anlässlich der Hauptversammlung seinen Unmut über den TV-Vertrag der österreichischen Bundesliga kundgetan. „Das ist – höflich formuliert – eine Förderung der Mittelmäßigkeit. Wenn ein Verein niemanden interessiert, dann darf er nicht den gleichen Anteil an den TV-Geldern bekommen“, sagte Krammer. Laut Vertragswerk erhalten alle BL-Klubs bis 2017 den gleichen Anteil am Einnahmekuchen.