Jäger und Co. weiter makellos

Sport / 13.11.2015 • 23:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nürnberg-Legionär Alessandro Schöpf (l.) im Duell gegen den Finnen Fredrik Lassas. Foto: gepa
Nürnberg-Legionär Alessandro Schöpf (l.) im Duell gegen den Finnen Fredrik Lassas. Foto: gepa

Österreichs U-21-Team feierte im vierten Quali-Spiel den vierten Sieg.

Wien. Österreichs Fußball-Nachwuchs reitet weiter auf der Erfolgswelle. Dank eines 2:0-Sieges im Heimspiel gegen Finnland ist die Elf von U-21-Teamchef Werner Gregoritsch in der EM-Qualifikation weiter makellos. Vor allem in der Schlussphase nahmen die Österreicher, bei denen der Altacher Lukas Jäger in der 60. Minute eingewechselt wurde, den finnischen Strafraum in Beschlag. Am gefährlichsten war das ÖFB-Team dabei in der Luft. Und so ebnete Trainersohn Michael Gregoritsch mit seinem siebten Quali-Treffer per Kopf den Weg zum Sieg.

Fußball

Unter-21-EM-Qualifikation

Gruppe 7

Österreich – Finnland 2:0 (0:0)

Wien, Generali-Arena, 1253 Zuschauer, SR Pandzic (SWE)

Torfolge: 77. 1:0 Gregoritsch, 90./+ 1 2:0 Friesenbichler

Gelb-Rote Karte: 56. Yaghoubi (Finnland/wiederholtes Foulspiel)

Österreich: Bachman; Mwene, Gugganig, Lienhart, Martschinko; Wydra, Serbest (60. Jäger); Gruber (84. Horvath), Schöpf, Dovedan (65. Gregoritsch); Friesenbichler

Deutschland – Aserbaidschan 3:1 (2:1)

Regensburg, 8922 Zuschauer (ausverkauft)

Torfolge: 30. 0:1 Isajew, 37. 1:1 Werner, 43. 2:1 2:1 Arnold, 63. 3:1 Werner

Russland – Färöer 2:0 (0:0)

Aserbaidschan – Russland Dienstag

Deutschland – Österreich Dienstag

Tabelle

1. Deutschland 4 4 0 0 16: 1 12

2. Österreich 4 4 0 0 15: 3 12

3. Finnland 5 3 0 2 6: 6 9

4. Russland 3 1 0 2 5: 6 3

5. Aserbaidschan 5 1 0 4 2:16 3

6. Färöer 4 0 0 4 0:12 0

Modus: Die neuen Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2017 in Polen. Die vier besten Zweiten spielen im Play-off um die übrigen zwei Startplätze neben Gastgeber Polen.