Visite für den Ryder Cup beim Golfclub Fontana

Sport / 13.11.2015 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die neuerliche Inspektion der österreichischen Bewerbung um den Ryder Cup 2022 ist laut Golfverband erfolgreich verlaufen. Das austria2022-Team wurde vom neuen CEO der European Tour, dem Kanadier Keith Pelley, gelobt und das österreichische Angebot als sehr kompetitiv, kreativ und großartig bewertet.

Rund 24 Stunden dauerte die wegen des Wechsels an der Tour-Spitze notwendig gewordene Visite von Pelley und dem European-Ryder- Cup-Direktor Richard Hills beim Fontana GC in Oberwaltersdorf. Vergangene Woche war er in Deutschland, diese Woche in Spanien und auch in Österreich, danach noch in Rom. „Wien ist eine der schönsten Städte, die ich je gesehen habe“, sagte Pelley nach einer Fiakerfahrt und bezeichnete die Entscheidung als „nicht einfach“. Der neue Vergabe-Termin soll Anfang Dezember bekannt gegeben werden.