Djokovic serviert Nishikori ab

15.11.2015 • 20:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kei Nishikori (Bild) stand gegen Djokovic auf verlorenem Posten.
Kei Nishikori (Bild) stand gegen Djokovic auf verlorenem Posten.

Souveräner 6:1-, 6:1-Erfolg des Serben zum Auftakt bei ATP-Finale in London.

London. Novak Djokovic hat bei den ATP-World-Tour-Finale im Tennis gleich zu Beginn seine derzeitige Ausnahmestellung untermauert. Der serbische Weltranglisten-Erste setzte sich in London im Auftaktspiel der Gruppe A gegen den Japaner Kei Nishikori klar mit 6:1, 6:1 durch. Djokovic, der in diesem Jahr die Australian Open, Wimbledon und die US Open gewonnen hat, benötigte gerade einmal 65 Minuten für seinen Erfolg. Im zweiten Spiel waren nach Redaktionsschluss der Schweizer Roger Federer und Tomas Berdych aus Tschechien im Einsatz.

In der Gruppe B kämpfen von heute an Andy Murray, Stan Wawrinka, David Ferrer und Rafael Nadal um den Einzug ins Halbfinale.

Eine Überraschung setzte es am ersten Spieltag im Doppel. Die beiden Weltranglisten-Ersten Bob und Mike Bryan (USA) unterlagen in ihrem Auftaktmatch gegen die indisch-rumänische Paarung Rohan Bopanna und Florin Mergea mit 4:6, 3:6. Zuvor setzten sich der Brite Jamie Murray und John Peers aus Australien mit 7:6, 3:6, 11:0 gegen die beiden Italiener Simone Bolelli und Fabio Fognini durch.