Ein Duell auf Augenhöhe für das U-21-Team

16.11.2015 • 21:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Fürth. „Das sind die Spiele, für die man als Fußballer lebt“, freut sich Topskorer Michael Gregoritsch auf das U-21-Gipfeltreffen mit dem DFB-Team. Für seinen Vater, Trainer Werner Gregoritsch, geht ein Traum in Erfüllung. Die Deutschen liegen nämlich nur aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz eins in der Tabelle. Angst jedenfalls braucht Österreichs Auswahl mit dem Altacher Lukas Jäger nicht zu haben. Der aktuelle Jahrgang 1994-plus ist seit Oktober 2014 bei neun Siegen und zwei Remis ungeschlagen. Jahrgangsübergreifend ist die U 21 unter Gregoritsch seit 15 Spielen ungeschlagen

Defensivmann Jäger (21) gilt für den Teamchef als erster Ersatz für Kapitän Dominik Wydra, der zuletzt gegen Finnland die dritte Gelbe in der laufenden Qualifikation sah. Die Sechserposition bekleidet Jäger auch im Klub.

Fußball

Unter-21-EM-Qualifikation

Gruppe 7

Aserbaidschan – Russland heute

Baku, 14 Uhr. SR Eitan Shmuelevitz (ISR)

Deutschland – Österreich heute

Fürth, Playmobil-Stadion, 18 Uhr, SR Alejandro Hernandez (ESP)

Eurosport überträgt die Partie live.

Tabelle

1. Deutschland 4 4 0 0 16: 1 12

2. Österreich 4 4 0 0 15: 3 12

3. Finnland 5 3 0 2 6: 6 9

4. Russland 3 1 0 2 5: 6 3

5. Aserbaidschan 5 1 0 4 2:16 3

6. Färöer 4 0 0 4 0:12 0

Modus: Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2017 in Polen. Die vier besten Zweiten spielen im Play-off um die übrigen zwei Startplätze neben Gastgeber Polen.