Grindel soll Niersbach folgen

Sport / 17.11.2015 • 23:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

frankfurt. DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel soll neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes werden. Die Spitzen der Landesverbände einigten sich in Hannover einstimmig auf den niedersächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten als ihren Nachfolgekandidaten für den zurückgetretenen Wolfgang Niersbach. Die Kür Grindels soll nach Worten des aktuellen DFB-Interimspräsidenten Rainer Koch baldmöglichst erfolgen.