Volle Kraft voraus für Rio

18.11.2015 • 17:08 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Das 470er-Duo David Bargehr/Lukas Mähr (Bild) gehört so wie das 49er-Gespann Benjamin Bildstein/David Hussl und Sportschütze Thomas Mathis dem Hope-Kader an.  Foto: privat
Das 470er-Duo David Bargehr/Lukas Mähr (Bild) gehört so wie das 49er-Gespann Benjamin Bildstein/David Hussl und Sportschütze Thomas Mathis dem Hope-Kader an. Foto: privat

Quintett aus Vorarlberg im 94-köpfigen Förderkader für die Sommerspiele in Brasilien.

Wien. 20 Millionen Euro für gezielte, individuelle Förderung von Athleten für die Olympischen Spiele in Rio 2016. Ein Viertel dieser Finanzierung des mehrjährigen Projekts durch das Sportministerium kommt der finalen Vorbereitung von 94 Aktiven zugute. „Ich glaube, dass wir beste Voraussetzungen geschaffen haben“, sagte Koordinator Peter Schröcksnadel bei der Präsentation der Kader. Nach der finalen Einstufung gehören 28 Athleten dem Medaillenkader und 51 dem sogenannten Hope-Kader für die Sommerspiele (5. bis 21. August) an. 15 wurden in den Medaillenkader für die Paralympics nominiert. Laut Schröcksnadel zählt das Leistungsprinzip. Deshalb wurden einige Aktive neu in den Medaillenkader aufgenommen, andere schieden aus.

Vier Segler und ein Schütze

Unter den geförderten Athlten befinden sich aktuell fünf heimische Sportler. Sportschütze Thomas Mathis gehört so wie die beiden Segelteams David Bargehr/Lukas Mähr (470er) und Benajmin Bildstein/David Hussl (49er) dem Hope-Kader an.

Sportminister Gerald Klug freute sich darüber, dass es gelungen sei, für das Projekt die maßgeblichen Akteure für ein Ziel zu gewinnen und mit einer finanziell geeigneten Basis beste Bedingungen zu schaffen. „Wir werden mit dem Projekt Rio rund 100 Sportler unterstützen. Was unsere Rio-Medaillenhoffnungen benötigen, das bekommen sie auch.“ ÖOC-Chef Karl Stoss erwartet in Rio die Teilnahme von 80 bis 90 Aktiven. In London sind es 70 gewesen. Zufrieden wäre man nur bei Medaillengewinnen. „Das soll das Ziel sein, und daher gehen wir auch mit hohem Aufwand rein“, betonte Stoss.

Die Sicherheitsvorkehrungen für das Team und im Österreich-Haus (im Clubhaus des Fußball-Clubs Botafogo) seien ähnlich strikt wie schon bei den Spielen in London und Sotschi, wegen der Terroranschläge in Paris sei keine Änderung der Planungen angedacht, erklärte Stoss. „Die Sicherheitsvorkehrungen waren schon immer relativ groß, auch die Zutrittskontrollen waren da, Sicherheitsschleusen gab es im Österreich-Haus, von daher wird es keine Änderungen geben. Es ist einfach das gleiche Prozedere wie zuletzt.“

Olympia

Das „Projekt Rio 2016“ des österreichischen Sportministeriums umfasst folgende Förderkader

» Medaillen-Kader (28 Aktive): Bernd Wiesberger (Golf), Sabrina Filzmoser, Kathrin Unterwurzacher, Bernadette Graf (alle Judo), Corinna Kuhnle, Yvonne Schuring, Ana Roxana Lehaci/Viktoria Schwarz (alle Kanu), Victoria Max-Theurer (Reiten Dressur), Amer Hrustanovic (Ringen), Magdalena Lobnig, , Bernhard Sieber/Paul Sieber (alle Rudern), Lara Vadlau/Jolanta Ogar, Matthias Schmid/Florian Reichstädter, Nico Delle-Karth/Nikolaus Resch, Thomas Zajac/Tanja Frank (alle Segeln), Chen Weixing, Stefan Fegerl, Robert Gardos, Daniel Habesohn (Tischtennis), Lisa Perterer (Triathlon), Clemens Doppler/Alexander Horst (Beachvolleyball)

» Hope-Kader (51): David Bargehr/Lukas Mähr, Benjamin Bildstein/David Hussl (alle Segeln), Thomas Mathis, Olivia Hofmann, Stefanie Obermoser, Fransizka Peer, Bernhard Pickl, Stefan Raser, Gernot Rumpler, Alexander Schmirl, Lisa Ungerank, Sebastian Kuntschik (alle Sportschießen), Sargis Martirosjan (Gewichtheben), Tina Zeltner, Hilde Drexler, Ludwig Paischer (alle Judo), Lisa Leitner (Kanu Slalom K1), Mario Leitner, Violetta Oblinger-Peters, Victoria Wolffhardt (alle Kanu), Beate Schrott, Ivona Dadic, Dominik Distelberger, Gerhard Mayer, Lukas Weißhaidinger, Jennifer Wenth (alle Leichtathletik), Thomas Daniel (Moderner Fünfkampf), Martina Kuenz, Florian Marchl, Daniel Gastl (alle Ringen), Florian Berg/Alexander Chernikov/Joschka Hellmeier/Markus Lemp (Rudern), Anna-Maria Alexandri/Eirini-Marina Alexandri/Vasoliki-Pagona Alexandri, Felix Auböck, Constantin Blaha, Lisa Zaiser (alle Schwimmen), Liu Jia, Li Qiangbing, Sofia Polcanova, Amelie Solja (Tischtennis), Lukas Hollaus, Luis Knabl, Sara Vilic (alle Triathlon), Barbara Hansel/Stefanie Schwaiger (Beachvolleyball)