Erster Großsponsor für Welt-Gymnaestrada

Sport / 19.11.2015 • 22:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Erwin Reis überreicht Burkhard Dünser (Messepark) einen Grafik-Entwurf für das „Tor zur Gymnaestrada“ an den Messepark. Foto: Lisa Mathis
Erwin Reis überreicht Burkhard Dünser (Messepark) einen Grafik-Entwurf für das „Tor zur Gymnaestrada“ an den Messepark. Foto: Lisa Mathis

Dornbirn. Bei der 15. Welt-Gymnaestrada im Juli in Helsinki hat das Exekutivkomitee des Internationalen Turnverbands (FIG) zum zweiten Mal nach 2007 die Ausrichtung der nächsten Auflage an Dornbirn vergeben. Seit der Vergabe wurde intensiv an der Weichenstellung für das weltweit größte Turnsportfest gearbeitet, das zwischen dem 7. und 13. Juli 2019 stattfindet. Am 13. Oktober wurde der Gesellschaftsvertrag in Dornbirn unterzeichnet. Der gemeinnützigen Gymnaestrada-Gesellschaft steht VTS-Präsidentin Monika Reis vor, Geschaftsführer ist wie 2007 Erwin Reis.

Nun wurde mit dem Messepark der erste Großsponsor für das mit rund zehn Millionen Euro bezifferte Budget präsentiert. „Alles, was einen gemeinsamen Mehrwert für Dornbirn und Vorarlberg schafft, ist gut“, sind sich Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser und Erwin Reis einig. Der Messepark Dornbirn wird als Großsponsor nicht nur eine finanzielle Unterstützung leisten, sondern sich auch mit einer Außenbühne am Geschehen beteiligen.