Den Leader in die Knie gezwungen

Sport / 22.11.2015 • 20:50 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Tobias Warvne fand immer wieder eine Lücke in der dicht gestaffelten Fivers-Abwehrreihe. Foto: GEPA
Tobias Warvne fand immer wieder eine Lücke in der dicht gestaffelten Fivers-Abwehrreihe. Foto: GEPA

Bregenzer Handballer fügen mit 28:27 dem bislang makellosen Leader Margareten erste Niederlage zu.

Bregenz. (VN-jd) „Es ist egal, ob mit einem oder mit mehr Toren Differenz. Wir sind bereits und wollen den Fivers die erste Saisonniederlage zufügen“, Bregenz-Coach Robert Hedin hatte seinen Jungs einen klaren Schlachtplan mitgegebenn und am Ende hatten die Akteure der Festspielstädter Grund zum Jubeln. Mit dem 28:27-Heimsieg fügte der HLA-Rekordtitelträger dem bis dahin verlustpunktfreien Leader Fivers Margareten in der 13. Runde des Grunddurchgangs der Handball-Liga Austria die erste Niederlage zu und ist nun erster Verfolger der Wiener.

Skandinavier überragend

Die 1200 Zuschauer bekamen wie erwartet einen offenen Schlagabtausch zu sehen, der aus Sicht der Gastgeber drei Protagonisten hatte. Der Norweger Espen Lie Hansen stellte mit elf Toren seine Goalgetter-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis, und sein skandinavischer Nebenmann Tobias Warvne trug mit acht Treffern maßgeblich dazu bei. Beim mannschaftlich kompakt agierenden Gastgeber ragte zudem Goalie Goran Aleksic heraus, der mit zahlreichen Paraden, darunter beim letzten Wurf von Fivers-Scharfschütze Nikola Bilyk (9 Tore), sein Können unter Beweis stellte.

In einem Duell auf Augenhöhe gab Bregenz stets die Schlagzahl vor und lag ab dem 7:6 (13.) nie mehr im Rückstand. Die Fivers egalisierten zwei Mal (37./15:19 und 38./16:20) einen Vier-Tore-Rückstand und in einer spannungsgeladenen Schlussphase blieben Hansen und Co. aber ruhig und konzentriert, zogen das von Hedin vorgegebene System bis zum Ende durch und kamen so verdient zum neunten Saisonsieg und wollen am Mittwoch im Derby in Hard den Aufwärtstrend prolongieren.

Handball

Handball-Liga Austria der Männer 2015/16 Internet: www.sis-handball.at

Grunddurchgang, 13. Runde

Bregenz Handball – HC Fivers WAT Margareten 28:27 (15:12)

Handballarena Rieden, SR Hurich/Bolic, HR: 30:32

Zweiminutenstrafen: 3 bzw. 4

Torfolge: 3. 3:1, 7. 3:4, 11. 4:6, 13. 7:6, 19. 10:7, 24. 11:10, 27. 12:12, 34. 17:14, 38. 20:16,
44. 22:20, 48. 23:23, 53. 26:24, 56. 26:26, 58. 27:27

Bregenz Handball: Aleksic, Häusle; Frühstück, Burger, Beljanski (2), Rauch, Klopcic (2),
Bammer, Schnabl, Esegovic (5/3), Gangl, Wassel, Warvne (8), Hansen (11)

HC Fivers WAT Margareten; Pilipovic, Sergiy Bilyk; Nikolic, Müller, Wöss, Nikola Bilyk (9/3),
Ziura (5), Eitutis (3), Jonas (1), Wagner (4), Kolar (2), Aljetic, Hirn, Brandfellner (2)

UHK Krems – HSG Bärnbach/Köflach 32:17 (15:7)

Tore UHK Krems: Neuhold (6), Schopf (5/1), Surac, Mitkov (je 4), Visy, Feichtinger (je 3), Steinhauser, Tomann (je 2), Boszo, Walzer, Simek (je 1)

Tores HSG Bärnbach/Köflach: Grebenar (7/1), Hallmann (5/1), Kolar (3/1), Scherr, Moritz (je 1)

Schwaz HB Tirol – Union Leoben 22:26 (10:13)

Tore Schwaz HB Tirol: Djukic (5/2), Prakapenia (4), Wanitschek, Schmid, Hämmerle (je 3), Steiger (2), Kandolf, Huber (je 1)

Tore Union Leoben: Petreikis (5), Spendier, Schwarz, Kovacech (je 4), Jandl (2/1), Illmayer, Salbrechter, Wulz (je 2), Kuhn (1)

HC Bruck – HC Linz 35:35 (15:18)

Tore HC Bruck: Gasperov (12), Breg (6/3), Dimitrijevic (6), Mirkovic (3), Fritz (3/2), Jantscher, Romero Rodriguez (je 2), Marko (1)

Tore HC Linz: Hoflehner (9), Lehner (7/2), Papsch (6), Kislinger (4), Juric, Ascherbauer (je 3), Preinfalk, Giselbrecht, Vuckovic (je 1)

Bereits am Mittwoch gespielt

SG Handball West Wien – Alpla HC Hard 31:26 (13:12)

Tabelle: 1. HC Fivers WAT Margareten 13 12 0 1 451:363 +88 24

2. Bregenz Handball 13 9 1 3 395:371 +24 19

2. Alpla HC Hard (TV) 13 9 0 4 402:360 +42 18

4. UHK Krems 13 7 2 4 381:359 +22 16

5. Union Leoben 13 6 0 7 366:387 -21 12

6. SG Handball West Wien 13 5 1 7 358:372 -14 11

7. Schwaz HB Tirol 13 4 2 7 359:380 -21 10

8. HC Bruck 13 3 3 7 354:367 -13 9

9. HSG Bärnbach/Köflach 13 3 0 10 311:382 -71 6

10. HC Linz 13 2 1 10 361:397 -36 5

14. Runde (25. bis 28. 11.): Alpla HC Hard – Bregenz Handball, 25. 11., 19 Uhr, HR: 30:36, HC Fivers WAT Margareten – UHK Krems, 27. 11., 20.30 Uhr, HR: 37:31, Schwaz HB Tirol – HC Linz, 28. 11., 18 Uhr, HR: 24:28, Union Leoben – SG Handball West Wien, 28. 11., 19 Uhr, HR: 28:29, HSG Bärnbach/Köflach – HC Bruck, 28. 11., 20.20 Uhr, HR: 19:25.

Restprogramm der beiden Vorarlberger Vereine

Bregenz Handball: Bregenz HB – Union Leoben, 4. 12., 19.45 Uhr, HR: 27:33, Schwaz HB Tirol – Bregenz Handball, 12. 12., 19 Uhr: HR: 29:29, Bregenz Handball – SG Handball West Wien, 12. 12, 19 Uhr, HR: 29:26, HC Linz – Bregenz Handball, 18. 12., 18.45 Uhr, HR: 30:34.

Alpla HC Hard: UHK Krems – Alpla HC Hard, 5. 12., 19 Uhr, HR: 24:34, Alpla HC Hard – HC Bruck, 8. 12, 19 Uhr, HR: 32:30, HSG Bärnbach/Köflach – Alpla HC Hard, 12. 12, 19 Uhr, HR: 25:34, Alpla HC Hard – HC Fivers WAT Margareten, 18. 12., 20.20 Uhr, HR: 33:36.