Schoren-Girls Dritte nach 32:28-Arbeitssieg

Sport / 22.11.2015 • 20:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
SSV-Schoren-Kreisläuferin Julia Feierle (schwarzes Trikot) verzeichnete beim 32:28-Erfolg über St. Pölten sieben Tore. Foto: Steurer
SSV-Schoren-Kreisläuferin Julia Feierle (schwarzes Trikot) verzeichnete beim 32:28-Erfolg über St. Pölten sieben Tore. Foto: Steurer

Klare 19:30-Niederlage für Blau-Weiß Feldkirch in Wr. Neustadt.

Schwarzach. (VN-jd) Das Fernduell Vorarlberg gegen Niederösterreich in der Women Handball Austria League (WHA) endete mit einem Remis. Während der Schulsportverein (SSV) Dornbirn-Schoren gegen Liganeuling St. Pölten mehr Mühe als erwartet bekundete, am Ende aber Dank der Treffsicherheit von Julia Feierle, Anna Moosbrugger und Johanna Rauch (je sieben Tore) einen 32:28-Heimsieg einfuhr, schlitterte der HC Blau-Weiß Feldkirch in Wr. Neustadt in ein Debakel und musste mit 19:30 die höchste Saisonniederlage hinnehmen.

In der Tabelle rückte der SSV Schoren von Rang fünf auf Platz drei vor, die Montfortstädter verloren drei Positionen und nehmen den siebten Rang ein.

Handball

Women Handball Austria Leauge (WHA) 2015/16 Internet: www.sis-handball.at

Grunddurchgang

SSV Dornbirn-Schoren – Union St. Pölten 32:28 (18:15)

SSV Dornbirn-Schoren: Thöni, Kelemen; Haller (2/1), Holzer, Rauch (7/3), Ölz (1), Kuhn (2),
Bozkurt (5/4), Franz (1), Huber, Feierle (7), Moosbrugger (7), Marksteiner

Wr. Neustadt – HC Sparkasse Blau-Weiß Feldkirch 30:19 (14:12)

HC Sparkasse Blau-Weiß Feldkirch: Fehr, Bartek; Lunardon (4/3), Mayer, Csizmadia (3), Scheidbach (2), Gladovic (1), Pratzner (2), Schneider (4/1), Hartl, Mlinko, Seipelt (3/1)

Tabelle: 1. Union Korneuburg 9 8 0 1 268:235 +33 16

2. Hypo NÖ I (TV) 8 7 0 1 246:156 +90 14

3. SSV Dornbirn-Schoren 9 6 0 3 245:223 +22 12

4. UHC Stockerau 9 5 1 3 238:207 +31 11

5. SG MGA/Fivers 9 5 1 3 230:233 -3 11

6. WAT Atzgersdorf 9 5 0 4 258:230 +28 10

7. HC Sparkasse Blau-Weiß Feldkirch 8 5 0 3 235:223 +12 10

8. Wr. Neustadt 9 4 1 4 233:199 +34 9

9. Hypo NÖ II 9 3 1 5 251:292 -41 7

10. ATV Trofaiach 9 2 1 6 252:254 -2 5

11. Union St. Pölten 9 0 1 8 180:268 -88 1

12. UHC Admira Landhaus 9 0 0 9 210:326 -115 0

Restprogramm der Ländle-Klubs in diesem Kalenderjahr: HC Sparkasse Blau-Weiß Feldkirch – WAT Atzgersdorf, 12. 12., 18 Uhr, Hypo NÖ 1 – SSV Dornbirn-Schoren, 12. 12., 19.30 Uhr.