Der Handballsport trauert um Franz Füchsl

23.11.2015 • 18:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Franz Füchsl wurde 61 Jahre alt.
Franz Füchsl wurde 61 Jahre alt.

Bregenz. (VN-jd) Vorarlbergs Handball-Familie trauert um einen umtriebigen Funktionär. Franz Füchsl verstarb vergangenen Samstag an den Folgen einer Hirnblutung im Alter von 61 Jahren. Der gebürtige Bregenzer war seit seiner Schulzeit mit dem Handballsport eng verbunden: Zunächst als Spieler in der Mehrerau und Hard und anschließend als Schiedsrichter und Funktionär. Seit 1990 war Füchsl in verschiedenen Funktionen beim HC Blau-Weiß Feldkirch tätig, zuletzt seit 2006 als geschäftsführender Obmann und Kassier. Daneben war der Verstorbene langjähriges Präsidiumsmitglied und Vizepräsident beim Vorarlberger Handballverbands (VHV). Bei den beiden Nachwuchs-Europameisterschaften in Vorarlberg war Füchsl OK-Leiter, zudem vertrat er die VHV-Agenden im Württembergischen Handballverband. Im Mai dieses Jahres erhielt Füchsl für seine großen Verdienste und sein Engagement das Goldene Ehrenzeichen des österreichischen Handballbundes verliehen.