Eine emotionale Rückkehr

23.11.2015 • 20:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Für Michael „Gino“ Hämmerle (rechts mit Bruder Alessandro „Izzi“) ist der Weltcup Montafon eine emotionale Rückkehr. Vor zwei Jahren zog er sich bei den Testfahrten am Kurs eine Kreuzbandverletzung zu. Eine Verletzung, die dem 24-Jährigen gut eineinhalb Jahre lang zu schaffen machte. Hartinger