Empfehlung für höhere Aufgaben abgegeben

23.11.2015 • 18:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Julia Monschein (l.) und Elisabeth Pinggera. Foto: Privat
Julia Monschein (l.) und Elisabeth Pinggera. Foto: Privat

Dornbirn. (VN-jd) Mit Julia Monschein und Elisabeth Pinggera konnten sich zwei Aktive des Fechtclubs TS Dornbirn in den letzten Wochen für höhere Aufgaben empfehlen. Monschein belegte beim Unter-17-Weltcup in Zrenjanin den neunten bzw. beim Europacup in Klagenfurt den 17. Rang (unter 205 Teilnehmerinnen) im Degenbewerb der Kadettinnen. Beim Juniorenweltcupturnier in Laupheim konnten sich beide Fechterinnen für die Hauptrunde qualifizieren und belegte dort den 43. (Pingerra) bzw. 49. Rang (Monschein). Für beide Dornbirnerinnen war dies die beste Platzierung im U-20-Weltcup und sowohl Pinggera als auch Monschein haben damit eine Teilqualifikation für die Nachwuchs-Championate 2016 erbracht. Die EM (29. 2. bis 9. 3.) findet in Novi Sad bzw. die WM (1. bis 10. 4.) in Bourges statt.