Schlierenzauer ist müde und legt Pause ein

Sucht neuen Schwung: Gregor Schlierenzauer.
Sucht neuen Schwung: Gregor Schlierenzauer.

Innsbruck. Skispringer Gregor Schlierenzauer (25) legt nach seinem schwachen Start in die Weltcup-Saison eine Pause ein: „Ich möchte Abstand gewinnen, um die Müdigkeit, die ich aktuell verspüre, aus dem Kopf raus- und neuen Schwung und Freude hinein zu bekommen“. Auch Andreas Kofler zieht ein Traini

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.