Neuer Weltrekord von Hanyu im Kurzprogramm

Yuzuru Hanyu übertraf in Barcelona mit zwei Vierfach-Sprüngen seine Bestmarke.
Yuzuru Hanyu übertraf in Barcelona mit zwei Vierfach-Sprüngen seine Bestmarke.

Barcelona. Eiskunstlauf-Olympiasieger Yuzuru Hanyu hat beim Grand-Prix-Finale in Barcelona das Kurzprogramm der Herren mit einem Weltrekord gewonnen und liegt vor der Kür souverän in Führung. Der Japaner zeigte in Barcelona zwei vierfache Sprünge und übertraf mit 110,95 Punkten seine eigene Bestmark

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.