Marco Schwarz ist der Knopf aufgegangen

Marco Schwarz beim Kursstudium in Madonna mit ÖSV-Cheftrainer Andreas Puelacher.
Marco Schwarz beim Kursstudium in Madonna mit ÖSV-Cheftrainer Andreas Puelacher.

Erster Podestplatz des Kärntners im elften Weltcuprennen.

Madonna. Schwarz stürmte in Madonna di Campiglio auf Rang drei und sackte damit in seinem elften Weltcuprennen den ersten Podestplatz ein. Von Trainern wird der Radentheiner über den grünen Klee gelobt. „Der Marco ist einer von den Jungen, die das Zeug haben, im Weltcup nach vorne zu fahren. Aber er

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.