Brem fehlten sechs Hundertstel

Eva Maria Brem kämpfte, am Ende fehlte nur wenig zum Sprung auf das Podest.
Eva Maria Brem kämpfte, am Ende fehlte nur wenig zum Sprung auf das Podest.

ÖSV-Ass knapp am Podium vorbei. Die Schweizerin Lara Gut festigte Weltcupführung mit Sieg.

Lienz. Um sechs Hundertstelsekunden ist Eva-Maria Brem als Vierte des Weltcup-Riesentorlaufs der Damen in Lienz am Podest vorbeigeschrammt. Der Sieg ging an die Schweizerin Lara Gut, die 0,12 Sekunden vor der Liechtensteinerin Tina Weirather und 0,30 vor der Deutschen Viktoria Rebensburg siegte und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.