Dornbirn will Revanche

Sport / 29.12.2015 • 23:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das DEC-Trio Matt Siddall, Joanathan D’Aversa und Kyle Greentree (von links) im Anflug auf Villach. Foto: gepa
Das DEC-Trio Matt Siddall, Joanathan D’Aversa und Kyle Greentree (von links) im Anflug auf Villach. Foto: gepa

Mit dem Rückenwind des Erfolges über Graz soll nun auch in Villach der Spieß umgedreht werden.

Dornbirn, Villach. (VN-ab) Wenn Dornbirn heute Abend das Villacher Eis betritt (19.15 Uhr), ist es mittlerweile das dritte Spiel innerhalb von vier Tagen für die Bulldogs. Damit hat der Stress aber noch kein Ende, denn bis zum 2. Jänner stehen für die Messestädter noch zwei weitere Matches am Programm – immer die Play-offs im Blickfeld. Somit bleibt nach dem fulminanten 5:1-Erfolg gegen Graz also absolut keine Zeit zum Verschnaufen.

Mit dem Villacher SV wartet ein schwerer Brocken zum Jahresausklang auf das Team von Coach Dave MacQueen. „JP Lamoreux ist für mich einer der besten Goalies der Liga. Der kann alleine ein Match gewinnen“, so der Bulldogs-Trainer. MacQueens Gegenüber, Greg Holst, weiß, dass sein Torhüter in diesem Duell in Hochform agieren muss. „Die Vorarlberger haben verdammt gute Stürmer. Die schießen in jeder Lage, da musst du auf der Hut sein“, warnt der Villacher Kult-Trainer.

Villacher Erfolgsrun

Im November löste der 61-jährige Holst, Hannu Järvenpää hinter der Bande ab. Seine bisherige Bilanz kann sich sehen lassen, zwölf Siege stehen sechs Niederlagen gegenüber. Damit katapultierte sich der VSV in den letzten Wochen aus dem Tabellenkeller in die Top-Sechs. „Ich bin nur der Steuermann, die Burschen müssen die Arbeit machen“, so der kanadische Erfolgstrainer. Den Lauf von sechs Siegen in Folge möchten die Bulldogs nun stoppen. „Wir haben das Match am Stephanietag aus der Hand gegeben. Wir müssen nur das spielen, was wir können, dann schaut die Sache ganz anders aus“, zeigt sich DEC-Topscorer Matt Siddall zuversichtlich. Nach seinem Hattrick gegen Graz ist der 31-Jährige derzeit nicht zu bremsen. In den letzten fünf Partien konnte der Kanadier stets punkten, genauso wie sein Sturmpartner Kyle Greentree, der gegen Graz gleich vier Mal die Vorarbeit leistete. „Wir haben schon die gesamte Saison bewiesen, dass es bei uns um die Teamleistung geht. Wir gewinnen gemeinsam, wir verlieren gemeinsam“, so Siddall.

JP Lamoreux ist für mich einer der besten Goalie der Liga. Der kann alleine ein Match gewinnen.

Dave MacQueen