Steurer verstärkt das Ländle-Triathlonteam

Sport / 09.02.2016 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Vorarlberger Skinfit Racing Team startet mit elf Triathleten in die fünfte Saison. Foto: Privat
Das Vorarlberger Skinfit Racing Team startet mit elf Triathleten in die fünfte Saison. Foto: Privat

Paul Reitmayr übernimmt die Leitung im Skinfit Racing Team.

dornbirn. (VN-akp) Mit Jahresbeginn hat Paul Reitmayr die Leitung des Skinfit Racing Teams von Dominik Berger übernommen. Neu hinzugekommen sind die Schwarzenbergerin Bianca Steurer, Trans Vorarlberg Siegerin 2015, sowie die österreichische Jugendmeisterin Anne Struijk aus Salzburg und der Deutsche Sebastian Neef, Zweitplatzierter des Trans Vorarlberg 2015. Neben Namensgeber Skinfit unterstützt neu der heimische Radhersteller Simplon das Vorarlberger Triathlonteam. Teamleiter Reitmayr: „Für mich erfüllt sich damit ein Traum, Simplon steht für Innovation und höchste Qualität ‚Made in Vorarlberg‘. Die Kooperation verdeutlicht unseren regionalen Bezug.“ Mit Trendsport Austria aus Lochau ist ein weiteres Ländle-Unternehmen mit an Bord.

Reitmayr, der im Vorjahr den Ironman 70.3 in Pescara bei den Profis gewann, will heuer beim Ironman Klagenfurt oder der Challenge Roth sein Langdistanz-Debüt feiern. Besonderes Highlight für die Athleten der olympischen Distanz ist der Heim-Weltcup am 18./19. Juni in Kitzbühel, wo auch ein Junioren-Europacup ausgetragen wird.