Nächster Punkt für Ingolstadt

Sport / 01.03.2016 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
ÖFB-Teamgoalie Ramazan Özcan musste sich mit Ingoldstadt trotz Überlegenheit gegen Köln mit einem Remis begnügen. Foto: GEPA
ÖFB-Teamgoalie Ramazan Özcan musste sich mit Ingoldstadt trotz Überlegenheit gegen Köln mit einem Remis begnügen. Foto: GEPA

ingolstadt. Die Tor-Minimalisten des FC Ingolstadt (mit Goalie Ramazan Özcan) haben einen vorentscheidenden Schritt zum Klassenerhalt verpasst, beim unglücklichen 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Köln (mit Coach Peter Stöger) ihr Punktekonto aber weiter aufgebessert. Trotz großer Überlegenheit mussten sich die Oberbayern gegen harmlose Rheinländer mit einem Remis begnügen. Das Tor von Ingolstadt erzielte Stürmer Lukas Hinterseer.

Fußball

Deutsche Bundesliga

24. Spieltag

Hannover 96 – VfL Wolfsburg 0:4 (0:1)

34.500 Zuschauer. Torfolge: 36. 0:1 Schürrle, 59. 0:2 Schürrle, 62. 0:2 Schürrle, 69. 0:4 Draxler

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Köln 1:1 (1:0)

14.503 Zuschauer. Torfolge: 36. 1:0 Hinterseer, 72. 1:1 Modeste

Trainer in Ingolstadt ist Ralph Hasenhüttl. Ramazan Özcan (Tor) und Lukas Hinterseer spielten durch, Markus Suttner eingewechselt (72.). Trainer in Köln ist Peter Stöger, Philipp Hosiner (58.) eingewechselt

2. Deutsche Bundesliga

24. Spieltag

Karlsruher SC – SC Paderborn 0:0

11.831 Zuschauer

Bei Karlsruhe wurde Erwin „Jimmy“ Hoffer in der Pause ausgewechselt und Ylli Sallahi stand nicht am Spielbericht. Bei Paderborn asdf Niklas Hoheneder asdf, Dominik Wydra asd, Kevin Stöger asdf.

SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Union Berlin 2:0 (1:0)

7960 Zuschauer. Torfolge: 4. 1:0 Freis, 80. 2:0 Wurtz

Bei Fürth stand Robert Zulj nicht am Spielbericht. Bei Berlin wurde Christopher Trimmel in der 62. Minute eingewechselt und Emanuel Pogatetz spielte durch.

SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg 0:2 (0:1)

5349 Zuschauer. Torfolge: 40. 0:1 Füllkrug, 84. 0:2 Blum

Bei Sandhausen stand Marco Knaller im Tor und Stefan Kulovits spielte durch. Bei Nürnberg waren Georg Margreitter und Guido Burgstaller die gesamte Spielzeit im Einsatz.

1. FC Kaiserslautern – TSV 1860 München 0:1 (0:1)

23.547 Zuschauer. Tor: 18. 0:1 Bülow

Bei Kaiserslautern spielte Stipe Vucur durch. Bei den „Löwen“ war Rubin Okotie die gesamte Spielzeit im Einsatz und Michael Liendl wurde in der 92. Minute ausgetauscht.

Fortuna Düsseldorf – VfL Bochum 1:3 (1:0)

23.574 Zuschauer. Torfolge: 19. 1:0 Sararer, 63. 1:1 Terodde, 67. 1:2 Eisfeld, 73. 1:3 Haberer

Bei Düsseldorf kam Christian Gartner nicht zum Einsatz.

Tabelle: 1. RB Leipzig 23 Spiele/50 Punkte, 2. SC Freiburg 23/44, 3. 1. FC Nürnberg 24/44, 4. VfL Bochum 24/39, 5. FC St. Pauli 23/39, 6. Eintracht Braunschweig 23/34, 7. FC Heidenheim 23/32, 8. Greuther Fürth 24/32, 9. 1. FC Kaiserslautern 24/31, 10. Karlsruher SC 24/31, 11. 1. FC Union Berlin 24/30, 12. SV Sandhausen 24/30, 13. DSC Arminia Bielefeld 23/28, 14. FSV Frankfurt 23/27, 15. Fortuna Düsseldorf 24/24, 16. 1860 München 24/21, 17. SC Paderborn 07 24/19, 18. MSV Duisburg 23/13.