Der Villacher SV drehte Spiel gegen Salzburg

Sport / 18.03.2016 • 23:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Villacher Jubel in Salzburg – die Mannschaft von Greg Holst holte einen 2:3-Rückstand auf und gewann mit 4:3. Foto: gepa
Villacher Jubel in Salzburg – die Mannschaft von Greg Holst holte einen 2:3-Rückstand auf und gewann mit 4:3. Foto: gepa

Linz verlor in Znojmo und liegt in der Serie 1:2 zurück.

Salzburg. Der VSV und HC Znojmo haben ihre Positionen im Halbfinal-Play-off der Erste Bank Eishockey Liga gestärkt. Die Villacher gingen dank eines 4:3-Erfolgs bei Red Bull Salzburg in der „best of seven“-Serie ebenso mit 2:1 in Führung wie die Tschechen nach dem 3:2 daheim gegen die Black Wings Linz. In Salzburg verhalf Gerhard Unterluggauer den Kärntnern mit seinem ersten Play-off-Treffer seit zwei Jahren in der 58. Minute zum durchaus verdienten Erfolg bei den „Bullen“. Die Linzer mussten in Znojmo immer einem Rückstand nachlaufen und vergaben im Finish den Ausgleichstreffer.

Eishockey

Erste Bank Liga Play-off-Halbinale (best of seven)

Gestern spielten

EC RB Salzburg – Villacher SV 3:4 (1:2, 2:0, 0:2)

Volksgarten, 4500, SR K. Nikolic, M. Nikolic, Nemeth, Seewald

Stand in der Play-off-Serie: 1:2 (2:1, 0:2, 3:4)

Torfolge: 6. 0:1 Johner, 10. 1:0 Trattnig, 11. 1:2 Schofield, 34. 2:2 Sterling (5:4), 36. 3:2 Rauchenwald, 46. 3:3 Schofield, 58. 3:4 Unterluggauer

Strafminuten: 24 plus 10 Disziplinar Sterling bzw. 10 plus 10 Disziplinar McBride

HC Znojmo – EHC BW Linz 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)

Znojmo, 3900, SR Gebei, Smetana, Nagy, Soos

Stand in der Play-off-Serie: 2:1 (4:3, 0:3, 3:2)

Torfolge: 1. 1:0 Lakos, 18. 1:1 Latendresse (4:5), 26. 2:1 Podesva, 49. 3:1 Corey, 51. 3:2 DaSilva

Strafminuten: 14 bzw. 8

Am Sonntag spielen

Villacher SV – EC RB Salzburg 20.15 Uhr

EHC BW Linz – HC Znojmo 20.15 Uhr

Weitere Termine:

22. März, 24. März, 27. März

Termine Finale

1. April, 3. April, 5. April, 8. April. Falls nötig: 10. April, 12. April, 14. April