Ein Gesetzter muss packen

Sport / 18.07.2016 • 22:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Inigo Cervandes geschlagen, Daniel Gimeno-Traver freut sich. gepa
Inigo Cervandes geschlagen, Daniel Gimeno-Traver freut sich. gepa

Am Österreicher-Tag spielen beide, Melzer und Novak, im Doppel Knowle und Oswald.

Kitzbühel. Der erste Tag der Generali-Open in Kitzbühel brachte bereits eine erste Überraschung. In einem rein spanischen Duell besiegte der Qualifikant Daniel Gimeno-Traver die Nummer sieben des Turniers, Inigo Cervantes, in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4.

Ebenfalls den Sprung in die zweite Runde schafften der Russe Karen Chatschanow, der Spanier Daniel Munoz de la Nava und der Niederländer Igor Sijsling. Heute sind dann im Hauptbewerb des Generali-Open alle Österreicher außer dem topgesetzten Dominic Thiem im Einsatz. Thiem hat in der ersten Runde ein Freilos und trifft am Mittwoch entweder auf Jürgen Melzer oder den Japaner Taro Daniel.

Den Dienstag eröffnet Gerald Melzer gegen Albert Montanes, in der zweiten Partie trifft Dennis Novak auf Roberto Carballes Baena. Danach feiert Jürgen Melzer sein Comeback auf der ATP-Tour. Er trifft auf den Japaner Taro Daniel. Im Doppel sind die Melzer-Brüder ebenfalls im Einsatz. Die Paarung Thiem/Novak trifft auf Julian Knowle mit Partner Lukas Rosol, Philipp Oswald steht mit James Cerretani am Platz.