Absolut das Zeug zum Publikumsliebling

21.07.2016 • 19:22 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
„Thank You Jesus“ steht auf den Fußballschuhen von Austrias neuem Torjäger Raphael Dwamena. Foto: gepa
„Thank You Jesus“ steht auf den Fußballschuhen von Austrias neuem Torjäger Raphael Dwamena. Foto: gepa

Die 20-jährige Austria-Neuverpflichtung Raphael Dwamena hat in Lustenau einiges vor.

Lustenau. Pure Freude strahlte Lustenaus Neuzugang Raphael Dwamena aus. Das Lachen des Youngsters aus Ghana wirkt ansteckend, zudem überrascht der 20-Jährige mit seinen Deutschkenntnissen. „Das habe ich in Salzburg gelernt“, verrät er mit berechtigtem Stolz. Dabei ist festzuhalten, dass er erst seit Jänner 2014 in Österreich ist. Er war damals von RB Ghana in die AKA Salzburg ins U-18-Team gewechselt und kam nur ein halbes Jahr später bereits zu seinem ersten Einsatz beim FC Liefering. In der abgelaufenen Saison kam er zu 27 Einsätzen beim Salzburger Erstligisten. Da er aber im letzten Meisterschaftsquartal dreimal nicht im Kader stand, zweimal nur zu Kurzeinsätzen kam und einmal nicht eingewechselt wurde, standen die Zeichen trotz seiner sechs Saisontreffer und fünf Vorlagen sichtlich schon auf Abschied.

Anruf von Chabbi

Und genau da kam Lassaad Chabbi, Chefcoach von Austria Lustenau, ins Spiel. „Ich hatte einige Angebote. Der persönliche Anruf von Chabbi hat mich sehr gefreut. Der Trainer wollte mich unbedingt, und daher fiel mir die Entscheidung, Lustenau ist zudem eine gute Adresse, nicht schwer“, lässt Dwamena wissen. Eine Aussage, die natürlich seinen neuen Trainer besonders freut. „Ich habe ihn einige Spiele beobachtet. Raphael passt genau zu unserer Mannschaft. Er ist ein sehr guter Fußballspieler und zudem enorm kopfballstark“, zeigt sich Chabbi von seiner Neuerwerbung, die bis Juni 2018 unter Vertrag genommen wurde, begeistert.

Und Dwamena ist sich sicher, dass der Wechsel zur Austria der richtige Schritt für ihn war. „Hier kann ich mich gut weiterentwickeln. Ich möchte, dass alles Schritt für Schritt läuft“, erklärt der Ghanese, der schon von klein auf Fußballprofi werden wollte. Bereits mit drei Jahren jagte er im Kindergarten dem runden Leder nach, spielte später bei einem kleinen Verein in der Nähe seiner Geburtsstadt Nkawkaw und wurde 2011 von einem Scout von Red Bull Ghana (Anm.: nach Neugründung 2014 jetzt West African Football Akademie, die intensiv mit RB kooperiert) entdeckt. Im Alter von 15 Jahren wurde das Talent dann in die Akademie nach Salzburg geholt.

Hoher Wohlfühlfaktor

Über 6500 km von seiner Heimat entfernt, bewies er sehr schnell seine Torgefährlichkeit und empfahl sich mit neun Treffern in nur elf Spielen rasch für höhere Aufgaben im Dosen-Imperium. Sein Erste-Debüt feierte Dwamena mit 18 Jahren gegen Hartberg, doch kurz darauf bekam er auch die Tiefen des Profidaseins zu spüren. Wegen eines formellen Fehlers (Spielberechtigung) war die EL-Saison 2014/15 für ihn vorzeitig beendet und er konnte ein Jahr später sein Können in der zweithöchsten österreichischen Liga beweisen. „Die Zeit in Salzburg ist jetzt Geschichte. Ich fühle mich schon wohl in Lusten­au, möchte hier viele Tore schießen und der Mannschaft helfen, so weit wie möglich nach oben zu kommen. Am liebsten würde ich schon diese Saison aufsteigen“, gibt Dwamena zuversichtlich preis. Sein hoher Wohlfühlfaktor in der Marktgemeinde kommt übrigens nicht von ungefähr. „Die Umgebung hier ist wie zu Hause. Die Berge und der See in der Nähe “, zeigt sich der junge Mann absolut begeistert.

Mit seiner Ausstrahlung, der offenen Art und seinen ehrlichen Aussagen hat Dwamena also abseits des Rasens schon viele Sympathiepunkte gesammelt. Ab heute gilt es für den Stürmer und seine Teamkollegen, die ihn laut seiner Auskunft sehr gut in der Mannschaft aufgenommen haben, Punkte auf dem Spielfeld zu holen. Dazu gehören bekanntlich Tore. Sollte es dem Neuzugang also gelingen, seine bereits gezeigte Torgefährlichkeit – im ÖFB-Cup steuerte er zwei Treffer bei – auch in der Meisterschaft unter Beweis zu stellen, ist eines unumstritten: Der neue Mann im Dress der Grün-Weißen hat das Zeug zum Publikumsliebling.

Ich fühle mich wohl in Lustenau. Am liebsten würde ich schon diese Saison aufsteigen.

Raphael Dwamena

Zur Person

Raphael Dwamena

Hat in seiner Heimat die Red-Bull-Akademie besucht.

Geboren: 12. September 1995 in Nkawkaw (Ghana)

Familienstand: ledig; seine Freundin studiert in Ghana

Größe/Gewicht: 184 cm/81 kg

Position: Stürmer

Fuß: Linksfuß

Vereine: RB Ghana (2011–2014), AKA RB Salzburg U18 (2014), FC Liefering (2014–
2016), Austria Lustenau (Vertrag bis 2018)

Aktueller Marktwert (transfermarkt.at): 200.000 Euro

Lieblingsverein: Real Madrid

Lieblingsspieler: Nani bzw. Antoine Griezmann