Ein Duell auf Augenhöhe

21.07.2016 • 19:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Duell der Titelfavoriten Austria und LASK heute (20.30 Uhr) im Reichshofstadion.

Lustenau. (VN-gb) Der Liga­start für die Grün-Weißen hat es in sich. Mit dem LASK und Horn kommen innerhalb einer Woche gleich zwei Titelkandidaten ins Reichshofstadion. Der erste Gradmesser sind die Linzer, die heute die Lustenauer fordern. Ein schwerer Gegner, wie Austria-Coach Lassaad Chabbi festhält. „Es ist aber kein Favorit auszumachen. Wir sind bestens vorbereitet und wollen ein gutes Spiel abliefern“, gibt sich der 54-Jährige zuversichtlich.

Den Oberösterreichern sicher noch in unliebsamer Erinnerung ist das allerletzte Duell, als die Chabbi-Truppe in Runde 32 auswärts überraschend mit 2:0 gewann. Die Linzer verloren dadurch die Tabellenführung, erholten sich nie richtig und mussten am Ende St. Pölten im Titelkampf den Vortritt lassen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass im Lager des LASK mit Respekt von der Austria gesprochen wird. „Die Lustenauer werden ein harter Brocken. Sie haben sehr spielstarke und schnelle Spieler in ihren Reihen“, lässt LASK-Verteidiger Felix Luckeneder wissen. Auf die Fans wartet auf jeden Fall ein interessantes Duell auf Augenhöhe.

Beide Mannschaften gestalteten ihre Generalproben im ÖFB-Cup erfolgreich. Die Lustenauer fuhren in Ferlach einen klaren 6:1-Sieg ein, die Linzer mussten beim 3:2 in Parndorf nachsitzen. Nach der Rückkehr der beiden U-19-Teamspieler Marco Krainz und Neuerwerbung Benjamin Kaufmann hat Chabbi bis auf Bruno (Adduktoren) alle Mann an Bord. Die Vorzeichen, dass die sechs Spiele andauernde Heimserie der Austria weiter hält – die letzte Niederlage vor eigenem Publikum gab es übrigens ausgerechnet gegen den LASK (14. März) – stehen also sehr gut.