Spartakiade als Alternative

Sport / 21.07.2016 • 21:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Moskau. Nach dem Aus für die russischen Leichtathleten bei den Spielen in Rio wird in Moskau nachgedacht über einen alternativen Wettkampf wie die Spartakiade, die früher in kommunistischen Ländern Osteuropas abgehalten wurde. 1984 hatte die Sowjetunion die Spiele in Los Angeles boykottiert und stattdessen mit acht weiteren Nationen den Wettbewerb „Druschba-84“ (Wettkämpfe der Freundschaft) organisiert.