Internationale Klasse in Altach

Sport / 24.07.2016 • 22:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Benfica Lissabon war den Wolfsburgern einen Schritt voraus. Foto: gepa
Benfica Lissabon war den Wolfsburgern einen Schritt voraus. Foto: gepa

Benfica schlug bei einem Testspiel in der Cashpoint Arena den VfL Wolfsburg mit 2:0.

altach. Das Spiel zwischen den letztjährigen Champions-League-Viertelfinalisten bot den rund 2500 Zusehern von Anfang an guten Fußball. Schon in der neunten Minute stand Wolfsburg-Stürmer Bas Dost alleine vor dem Torhüter, doch platzierte er seinen Schuss zu zentral. Nur eine Minute später ließ Mitroglou mit einer Drehung die Verteidigung des deutschen Bundesligisten geschickt aussteigen und verfehlte mit seinem Abschluss nur knapp die Kreuzecke. Im weiteren Verlauf wechselte der Ball regelmäßig die Seiten und beide Mannschaften konnten einige Chancen aufweisen.

Die zweite Hälfte startete mit vielen Wechseln. Nachdem die Partie weiter ausgeglichen war, übernahmen die Portugiesen gegen Ende teilweise die Kontrolle. In der 63. Minute war es so weit und das erste Tor war gefallen. Nach einer Flanke in den Strafraum, kam Guedes an den Ball und legte auf Mitroglou quer, der zum 1:0 für Benfica versenkte.

Mit dem Tor der Portugiesen hatte die Partie etwas an Fahrt verloren. Es lief die erste Minute der Nachspielzeit, als nach einem Konter für Lissabon Jonas zum 2:0-Endstand traf.

Zufrieden mit der Leistung

„Wir können heute viel mitnehmen. Wir hatten vorne eigentlich einige ganz gute Aktionen, aber unser Umschaltspiel funktionierte nicht so, wie wir uns das gewünscht hatten. Das können wir noch verbessern. Sonst war es aber ein gutes Spiel“, meinte Wolfsburg-Verteidiger Dante nach der Partie. Viele Spieler hatten die Vorbereitung bereits aufgenommen. Auf zwei Spieler musste der VfL aber verzichten. Gustavo (Zahn-OP) und Arnold (Blinddarm-OP) fehlten. Zudem verletzte sich im Test gegen Benfica Eigengewächs Jannes Horn am Sprunggelenk und musste ausgewechselt werden.

Neuzugänge zeigten sich

Vor Kurzem präsentierten die Deutschen einen weiteren Neuzugang. Borja Mayoral wurde von Real Madrid ausgeliehen. Bei dem Spiel gegen die Portugiesen musste er auf der Bank Platz nehmen, doch ab der 64. Minute durfte er sich unter Beweis stellen. Allerdings gelang ihm noch nicht besonders viel. Die Wolfsburg-Neuzugänge Daniel Didavi und Yannick Gerhardt durften sich ebenso präsentieren. Auch Lissabon nutzte die Partie, um die neuen Spieler zu testen. So etwa kam Andre Horta zum Einsatz.

Wir hatten vorne eigentlich einige ganz gute Aktionen.

dante