Knalleffekt in Graz: Salzburg ging unter

24.07.2016 • 20:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Groß war der Jubel bei den Sturm-Spielern über den Dreierpack. gepa
Groß war der Jubel bei den Sturm-Spielern über den Dreierpack. gepa

Graz. Es war ein Versprechen für die Zukunft, das 3:1 der neuen Sturm-Mannschaft gegen Meister RB Salzburg. Zugleich war es die höchste Niederlage der Bullen in der Trainer-Ära von Oscar Garcia. Zuletzt hatte Salzburg in 26 Liga-Spielen nie mehr als ein Gegentor erhalten. Für Sturm hingegen war es der erste Sieg in einem Auftaktspiel seit dem 3:0 2010 gegen Ried.