Starke Leistung der Harder blieb unbelohnt

24.07.2016 • 19:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Trotz guter Leistung holte Hard keine Punkte. Foto: steurer
Trotz guter Leistung holte Hard keine Punkte. Foto: steurer

Erneut erwischte Hard zum Saisonstart einen Fehlstart.

innsbruck. (VN-tk) Trotz einer starken Leistung verlor die die Elf von Trainer Oliver Schnellrieder beim Auswärtsauftakt in Innsbruck. Gegen die zweite Kampfmannschaft von Wacker Innsbruck reichte es diesmal nicht für einen Punkt und man velor mit 2:3.

Schon vor Spielanpfiff gab es die erste Schrecksekunde für die Harder. Goalie Dominik Lampert blieb beim Aufwärmen verletzt liegen und musste bei der anschließenden Partie verletzt zusehen. Eine genaue Diagnose soll erst Anfang der Woche folgen, aber dem Goalie droht wohl wegen einer Hüftverletzung eine längere Pause.

Guter Start in die Partie

Nach Anpfiff schien zuerst alles nach Plan zu laufen. Schon nach zehn Minuten ging die Ländle-Truppe durch ein Tor von Sebastian Santin in Führung. Nach einer Angriffswelle der Gastgeber stand es aber plötzlich 3:1 für Innsbruck. Der Anschlusstreffer von Semih Yasar (85.) kam zu spät.

„Eine völlig unverdiente Niederlage meiner Mannschaft, Wacker Innsbruck hat mit Zufallsprodukten gewonnen“, ärgerte sich Hard-Trainer Oliver Schnellrieder. Bei der Heimpremiere gegen den SAK sollen nun die ersten drei Punkte her.