Starker Start für Hütter in die neue Saison

24.07.2016 • 20:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Noch schaut Adi Hütter ein wenig kritisch, doch nach dem Seitenwechsel hellte sich der Blick des YB-Coaches merklich auf. Foto: gepa
Noch schaut Adi Hütter ein wenig kritisch, doch nach dem Seitenwechsel hellte sich der Blick des YB-Coaches merklich auf. Foto: gepa

YB Bern feiert 2:0-Sieg in St. Gallen und nimmt die CL-Qualifikation ins Visier.

St. Gallen. Perfekter Start für die Young Boys aus Bern in die neue Saison. Die Elf von Trainer Adi Hütter feierte in St. Gallen einen 2:0-Auswärtssieg – und das gänzlich ohne Neuzugang. Vor allem nach der Pause wusste der Schweizer Vizemeister vor den Augen der Spione von CL-Qualifikations-Gegner Schachtar Donezk – am Dienstag in Lemberg – zu begeistern. Der erste Treffer durch Bertone (55.) war dabei quasi die Erlösung. Bei St. Gallen kam in weiterer Folge zwar der Ex-Lustenauer Seifedin Chabbi ins Spiel, doch wirklich zu reagieren vermochten die Ostschweizer nicht mehr.

„Wir sind hinten gut gestanden und haben nach der Pause nach vorne reagiert“, war der 46-jährige Vorarlberger mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.