Federer muss Saison beenden

Sport / 26.07.2016 • 21:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zürich. Roger Federer bleibt der letzte, noch fehlende große Titel seiner Tennis-Karriere wohl versagt. Der 34-jährige Schweizer sagte sein Antreten bei den Olympischen Spielen und bei den weiteren Saison-Turnieren ab. „Ich bin extrem enttäuscht, verkünden zu müssen, dass ich die Schweiz nicht bei den Olympischen Spielen repräsentieren kann.“ Das linke Knie brauche nach einem Eingriff im Februar noch mehr Zeit zum Auskurieren, begründete der Olympiafinalist von 2012 seinen Rückzug. Federer hatte sich beim Bereiten eines Bades für seine Zwillingstöchter Ende Jänner einen Meniskusriss zugezogen. Der Basler gab im März ein Comeback, das Knie bereitete ihm nach dem Wimbledon-Turnier aber immer noch Probleme.