Ski-Asse bringen sich in Form

Sport / 26.07.2016 • 21:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Kraft tanken heißt es für Magnus Walch. Der Lecher hat sich für die Vorbereitung im Olympiazentrum einquartiert. Fotos: Olympiazentrum
Kraft tanken heißt es für Magnus Walch. Der Lecher hat sich für die Vorbereitung im Olympiazentrum einquartiert. Fotos: Olympiazentrum

Dornbirn. (VN) Die Champions für den Winter werden im Sommer gemacht. Frei nach diesem Motto trainieren seit Mai die Vorarlberger Skirennläufer Christian Hirschbühl, Frederic Berthold, Daniel Meier, Mathias Graf, Magnus Walch und nach Schulende in Stams auch Patrick Feurstein nach dem Stützpunktkonzept im Olympiazentrum. Theoretisch wäre auch Johannes Strolz dabei, der allerdings in Salzburg die Polizeischule absolviert und in Rif gute Trainingsbedingungen vorfindet.

Für Daniel Meier sind Dehnübungen Pflicht – der ÖSV-B-Kader-Läufer laborierte über die letzten beiden Jahre an einer Rückenverletzung.
Für Daniel Meier sind Dehnübungen Pflicht – der ÖSV-B-Kader-Läufer laborierte über die letzten beiden Jahre an einer Rückenverletzung.