Hard will gegen den Aufsteiger punkten

Sport / 29.07.2016 • 23:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Gegen den SAK hoffen die Harder auf die ersten drei Punkte.

Hard. (VN-tk) Der Ländle-Club hat in den letzten drei Heimspielen (zwei Siege und ein Remis) keinen Gegentreffer hinnehmen müssen, und das Tor von Goalie Dominik Seiwald solch auch gegen den Salzburger AK vernagelt bleiben.

Doch die Westliga-Neulinge aus der Mozartstadt überraschten beim Ligastart mit einem 4:0-Heimsieg gegen Eugendorf. Hard steht nach der 2:3-Pleite gegen die Wacker Innsbruck Amateure hingegen unter Druck.

„Wenn die Möglichkeiten erfolgreich abgeschlossen werden, ist der Pflicht-Heimsieg zweifelsohne drin“, sagte Hard-Trainer Oliver Schnellrieder vor dem heutigen Duell. Allerdings ist man sich der schwierigen Aufgabe bewusst: „SAK kann nur überraschen und wir müssen siegen.“ Die neue Abwehrkette, bestehend aus Sercan Altuntas, Andreas Simma, David Srbulovic und Patrick Scherrer, ist bei den Standards der Salzburger gewarnt.

Verletzte erholen sich

Aufatmen kann der FC Hard bei der Kaderplanung. Metin Batir und Matthias Koch kehren nach ihren Verletzungen wieder in den Kader zurück. Auch Benedikt Böhler und Piero Minoretti sind vom Urlaub zurück und vervollständigen das Aufgebot. Allerdings steht Semih Yasar (Hochzeitsvorbereitungen in der Türkei) nicht zur
Verfügung.