Grabher darf in Richtung Platz 300 blicken

31.07.2016 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Horb. (VN) Vier Siege in Serie ohne Satzverlust (inklusive Qualifikation), dann war für Julia Grabher Endstation. Beim 25.000-Dollar-Turnier in Horb scheiterte die 20-jährige Dornbirnerin erst im Viertelfinale nach 1:27 Stunden mit 3:6, 4:6 an der Tschechin Tereza Smitkova (WTA 192). Grabher (WTA 318) holt zehn Punkte, verbessert sich weiter in Richtung Top 300.